VG Wort Zählpixel

Elite: Warum sind Nano und Christian nicht in Staffel 3?

 
 
04.04.2020 16:13

In der dritten Staffel der spanischen Netflix-Serie Elite sehen wir viele bekannte Gesichter. Die meisten Schüler der Privatschule Las Encinas sind zurückgekehrt. Aufmerksame Fans werden aber schnell bemerkt haben, dass zwei Figuren fehlen. Christian und Nano scheinen beinahe wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Wir verraten euch einen möglichen Grund, warum die beiden nicht wieder mit dabei sind.


Seit der ersten Staffel sind Christian (Miguel Herrán) und Nano (Jaime Lorente) ein fester Teil von dem Schauspieler-Cast. Als zentrale Figuren in der Geschichte spielte sie eine wichtige Rolle in der beliebten Show. Christian zählt zu den drei Schülern, die der Las Encincas neu beigetreten sind. Der gutaussehende Schüler begann eine Beziehung mit Polo (Álvaro Rico) und dessen Freundin Carla (Ester Expósito). Aber die Romanze erlischt schnell, besonders wegen dem Mord an Marina (María Pedraza). Nano wurde wegen der Tat für eine gewisse Zeit verhaftet.

Christian und Nano tauchen auch in Staffel 2 auf. Allerdings ist Christian nur in der ersten Folge zu sehen. Er will zu Polizei-Station gehen, wird auf dem Weg aber von einem Auto angefahren. Seine Verletzungen führen dazu, dass er in der Schweiz medizinische Hilfe in Anspruch nehmen muss. Nano hingegen bleibt eine Weile im Gefängnis, bevor er schließlich entlastet werden kann. In Folge 6 flieht Nano aus der Stadt, um nicht ein weiteres Mal gefangengenommen zu werden.

In Staffel 3 fragen sich aber viele Fans, was den nun aus den beiden geworden ist. Obwohl keiner der beiden direkt auftaucht, werden immerhin ihre Namen erwähnt. Christian scheint weiterhin in der Schweiz zu bleiben, um sich von seinen Verletzungen zu erholen. Das erfahren wir, weil er nicht gegen Polo aussagen kann. Nachdem sich Nano auf der Flucht an einem unbekannten Ort befindet, wird sich zeigen, ob er in der nächsten Staffel ein weiteres Mal auftreten wird.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring
Gesprächswert: 85%