VG Wort Zählpixel

Star Trek: Darum kommt keine Serie mit Captain Kirk

 
 
13.03.2020 10:39

Aktuell erfreut sich Star Trek: Picard auf Amazon Prime Video großer Beliebtheit. Da stellt sich natürlich die naheliegende Frage: Wie sieht es eigentlich mit einer eigenen Serie zu Captain Kirk aus? Schließlich gelten sowohl Picard als auch Kirk als die beiden prägendsten Captains des gesamten Star Trek-Franchises. Jetzt hat sich Captain Kirk persönlich zum Thema geäußert.


Wenn es in Star Trek um Ikonen geht, fallen fast immer zwei Namen: Captain Picard und Captain Kirk. Doch während Picard mit Star Trek: Picard wieder zurück auf die heimischen Bildschirme kehren durfte, müssen alle Kirk-Fans sozusagen in die Röhre gucken. Wo bleibt die Kirk-Serie? Wo bleibt die Ankündigung von Star Trek: Kirk auf Amazon Prime Video (bzw. CBS All Access)?

An CBS oder Amazon würde es vermutlich nicht scheitern. Denn aktuell scheint Star Trek: Picard die Erwartungen zu erfüllen, sodass es wohl kaum jemanden wundern würde, wenn die Verantwortlichen früher oder später auch Star Trek: Kirk aus dem Hut zaubern würden.

Viele Star Trek-Fans würden sicherlich schier aus den Latschen kippen – das ist sicher. Zumal Kirk (Achtung, Spoiler zu Star Trek: Treffen Der Generationen) im Gegensatz zu Picard im Laufe der Star Trek-Gesamt-Storyline bereits gestorben ist. Für Kirk-Darsteller William Shatner ist das auch der ausschlaggebende Punkt für seine unmissverständliche Antwort auf eine Fan-Frage auf Twitter nach einer Kirk-Serie.


Shatner verneint die Möglichkeit für ein Star Trek: Kirk. Seiner Meinung nach sei Captain Kirks Geschichte auserzählt. In einem weiteren Tweet (alles nachlesbar auf @WilliamShatner) schließt William Shatner auch jede Möglichkeit für zukünftige Kirk-Cameos – zumindest mit ihm als Darsteller – aus. Er mache keine Cameos, so seine klare Ansage.

Damit ist das Thema Star Trek: Kirk wohl gestorben. Außer die Star Trek-Autoren kommen auf die gewagte Idee, zum Beispiel den Young Indy-Weg (Na, wer von euch kennt diese Serie noch?) zu gehen und eine Serie rund um Kirks Kindheit zu drehen. Doch würden das die Fans tatsächlich wollen? Oder sie überreden Chris Pine, der James T. Kirk in den letzten Kinofilmen darstellte, für Star Trek: Kirk in diese Rolle zurückzukehren. Fallen euch noch weitere Möglichkeiten ein, wie die Kirk-Serie trotz Shatners Absage noch realisiert werden könnte?

Anzeige
© FILM.TV|News
 
 
 

Star Trek: Darum kommt keine Serie mit Captain Kirk: Weitere Infos


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis
Gesprächswert: 98%