VG Wort Zählpixel

Amazon Prime Video: Heidi Klum bekommt eigene Show bei dem Streaming-Dienst

 
 
22.01.2020 13:37

Bald ist es wieder soweit und Heidi Klum sucht auf ProSieben zum 15. Mal Germany's Next Topmodel. Doch nicht nur im TV wird die Moderatorin zu sehen sein. Auch auf Amazon Prime Video bekommt Heidi Klum ihre eigene Serie. Um was es geht, erfahrt ihr hier. Spoiler: Mode ist das große Thema!


In den Vereinigten Staaten ist Heidi Klum neben ihrer Jurorenrolle bei America's Got Talent besonders für ihre Show Project Runway bekannt. In der Show suchten Heidi Klum und Co-Juror Tim Gunn begabte Modedesigner, die neben einem Preisgeld auch ein Auto gewinnen konnten. Nach der 16. Staffel gibt Heidi Klum nun diese Aufgabe an Model Karlie Kross weiter und nimmt ein neues, aber ähnliches Format in Angriff.

Amazon Prime Video produziert derzeit eine Serie, in der Heidi Klum und Tim Gunn zu sehen sein werden. Making The Cut wird die Serie heißen und fürs Erste zehn Folgen umfassen. Inhalt wird wieder die Suche nach begabten Newcomern in der Mode- und Designbranche sein. Dabei soll besonders der Preis dem ganzen Würze verleihen. Amazon verkauft nicht nur am Ende jeder Folge das Gewinneroutfit weltweit, sondern stellt auch eine Million Dollar Preisgeld und einen Vertrag mit Amazon-Fashion bereit. Damit auch die Zuschauer etwas von der Sendung haben, außer Unterhaltung, werden die Gewinneroutfits verkauft. Dabei sollen die Kosten nicht die 100 US-Dollar (ca. 90 Euro) überschreiten.

Der Anfang des Jahres wird also besonders für Fans von Heidi Klum hervorragend. Nachdem die 15. Staffel Germany's Next Topmodel ab dem 30. Januar 2020 auf ProSieben läuft, ist die Model-Ikone ab dem 27. März 2020 auf Amazon Prime Video in Making The Cut zu sehen. Das Finale der Show wird voraussichtlich am 24. April veröffentlicht. Freunde von Fashion und Castingshows kommen also in Zukunft doppelt auf ihre Kosten.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 83%