VG Wort Zählpixel

Batwoman Staffel 2: Star aus Riverdale wird neues Fledermaus-Girl

 
 

Nach dem Ausscheiden von Ruby Rose aus der Superheldinnen-Serie Batwoman macht die Frage die Runde, wer ihr nachfolgt. Ins Spiel gebracht wird nun eine wichtige Darstellerin aus der Mystery-Serie Riverdale. Was euch in der zweiten Staffel erwartet, verraten wir euch hier.

Die neuen Episoden mit Kate Kane als Verbrecherjägerin sind schon vor Monaten bestellt worden vom US-Sender The CW. Einvernehmlich verließ die Hauptdarstellerin jedoch die Produktion, bevor die kommenden Folgen gedreht wurden. Das lag einerseits an der Coronavirus-Pause, aber auch an der schweren Verletzung, die sich Ruby Rose bei den Dreharbeiten zugezogen hatte. Ihr Ausscheiden begründete die Australierin jedoch mit zu langen, stressigen Arbeitstagen am Set, dessen sie sich nicht länger aussetzen wollte.

Dieser Umstand stellt die Schöpferin der Serienadaption von Batwoman jedoch vor eine spannende Herausforderung. Das Szenemagazin The Cinema Spot hob hervor, dass sich Caroline Dries dazu entschieden hat, Die Rolle der Kate Kane nicht neu zu besetzen, sondern stattdessen eine neue Hauptfigur einzuführen. Dabei soll es sich um Ryan Wilder handeln. Beschrieben hat Dries die Umsetzung insoweit, dass Wilder in der Vergangenheit von Batwoman inspiriert wurde, ebenfalls die Zügel selbst in die Hand zu nehmen und etwas zu tun gegen die Ungerechtigkeiten. Der Clou an der Sache sei, dass Ryan selbst jedoch vielleicht nicht perfekt ist für diese Aufgabe, was frischen Wind hereinbringen würde.

Eine Erneuerung, mit der die Fans der DC-Vorlagen und der ersten Staffel wohl eher leben könnten, statt eine neue Darstellerin in die Rolle der Kate Kane zu stecken. Als kommende Ryan Wilder wird nun Riverdale-Star Vanessa Morgan gehandelt. Sie wurde von den Verantwortlichen eingeladen, um das Zusammenspiel der Charaktere auszutesten.


In Erscheinung trat Vanessa Morgan zuletzt im Zuge der #BlackLivesMatter-Bewegung. Sie stellte die ungleiche Behandlung von Schauspielenden in Film und Fernsehen hervor und bekam dafür schon zahlreiche positive Resonanz. Unter anderem äußerte sich auch Riverdale-Schöpfer Roberto Aguirre-Sacasa mit Einsicht und der Ankündigung, es zukünftig besser machen zu wollen.

Während wir hierzulande nicht vordergründig mitbekommen, welche Heimatsender die Serien haben, die wir im TV oder bei Netflix, Prime und Co. sehen, lohnt sich diesmal ein Blick auf die Herkunft von Riverdale und Batwoman. Beide Sendungen gehören zum US-Sendernetzwerk The CW, was die Besetzung von Vanessa Morgan als neue Superheldin begünstigen dürfte. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz
Gesprächswert: 92%