VG Wort Zählpixel

Der Boden Ist Lava: Netflix macht Show aus Kinderspiel

 
 

Ihr habt richtig gelesen! Das beliebte Kinderspiel Der Boden Ist Lava ist zur Netflix-Show geworden. So ziemlich alle, die mal jung waren, kennen die Regeln und haben es selbst gespielt. Meistens auch die, die es leugnen, weil sie einfach immer verloren haben. Hier ist der Trailer zum kommenden Streaming-Highlight.

Wer den Untergrund des Raumes berührt, ist raus, im übertragenen Sinne tot, oder muss einfach warten. Entweder bis die anderen fertig sind, oder vom Start neu beginnen. Das sind die wichtigsten Grundsätze, um klarzustellen, welcher Teil im Zimmer nicht berührt werden darf. Streitereien, wann der Fußboden doch oder nicht berührt worden ist, waren oft ausschweifender, als das ganze Spiel. So formten sich damals schon Charaktere heraus. Aber genug Erinnerungen.

Aber im Vordergrund steht natürlich der Spaß. So auch in der neuen Netflix-Show Der Boden Ist Lava, Originaltitel Floor Is Lava. Ab dem 19. Juni 2020 läuft die erste Staffel an, welche zehn Episoden umfassen wird. Damit hat der Streamingdienst mit der Sendung aus den USA eine direkte Konkurrenz zu ProSieben-Klassikern wie Schlag Den Raab oder Schlag Den Star im Angebot. Wenn ihr dort mitgefiebert habt, werdet ihr hier sicher nicht enttäuscht werden.

Das Konzept ist näher am Kinderspiel dran, als ihr denkt. In künstlichen Räumen brodelt der Untergrund und zahlreiche mehr oder weniger realistische Einrichtungsgegenstände stehen herum. Was wir uns damals halt auch vorgestellt haben. So springen und hangeln sich die Kandidaten vom Start bis ins Ziel. Der große Unterschied ist jedoch: Für das gewinnende Team von Der Boden Ist Lava gibt es am Ende 10.000 US-Dollar. Ein lohnenswerter Ansporn für die hoffentlich durchtrainierten Teilnehmenden.

Im Videoplayer zeigen wir euch den Trailer für die richtige Einstimmung auf die Show. Vielleicht wollt ihr zur Vorbereitung auch nochmal die Wohnung umräumen und selbst eine Runde spielen?

© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz
Gesprächswert: 92%