VG Wort Zählpixel

Netflix Account teilen: Ist das legal?

 
 

Mit dem Netflix Premium-Abonnement lassen sich Inhalte des Streamingdienstes auf bis zu vier Endgeräten gleichzeitig streamen. Eigentlich ist diese Funktion für die Familienmitglieder eines Haushalts gedacht. Ist es also erlaubt, sich einen Account mit den getrennt wohnenden Freunden zu teilen? Das erfahrt ihr in dem Video unter diesem Text.

Viele Leute teilen sich mit Freunden oder Bekannten ein Netflix-Abonnement. Das geht ganz einfach und ohne Probleme. Teilt man sich das Geld, lassen sich die Kosten von moatalich 15,99 Euro auf nur noch vier Euro pro Person senken. Doch eigentlich ist das Teilen eines Premium-Accounts nur für die Mitglieder eines Haushalts gedacht. Ist es trotzdem legal, sich das Konto mit Freunden zu teilen? Wenn ihr euch diese Frage schon öfter gestellt habt, bekommt ihr nun die Antwort. Im verlinkten Video der Kanzlei WBS erfahrt ihr, wie die verschiedenen Streamingdienste das Account-Sharing Problem lösen und was die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Unternehmen sagen.

Jeder Streamingdienst regelt dies anders und wo Netflix und Amazon recht tolerant sind, greifen andere härter durch. So kann die Weitergabe des Sky-Passworts zu einer Geldstrafe von fast 500 Euro führen.Wenn ihr also in Zukunft böse Überraschungen vermeiden wollt, solltet ihr euch das kurze Video ansehen und euch über die Rechtslage informieren. Neben den Regelungen von Netflix und Sky erfahrt ihr auch, wie Amazon Prime Video, Maxdome und Watchever mit dem Thema umgehen.

Klickt also auf das Video, wenn ihr euch einen Streaming-Account teilt oder überlegt, das in Zukunft zu tun. Allerdings sollte man gewarnt sein, denn auch wenn das Teilen eines Netflix-Accounts derzeit noch funktioniert, hat das Unternehmen in der Vergangenheit bereits mehrmals angekündigt, etwas dagegen zu tun. Im Video erfahrt ihr aber, ob es derzeit noch legal ist oder nicht.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne
Gesprächswert: 82%