VG Wort Zählpixel

The Terminal List: Amazon krallt sich Serie mit Chris Pratt

 
 
06.05.2020 14:58

Chris Pratt (Jurassic World) kommt als Navy SEAL exklusiv zu Amazon Prime Video weltweit in mehr als 200 Länder und Gebiete. Die Verschwörungsthriller-Serie "The Terminal List", basierend auf dem Bestseller-Roman von Jack Carr, wird ihre Premiere exklusiv bei Deutschlands beliebtestem Video-Streaming-Service feiern.


Die Serie folgt James Reece (Pratt), nachdem sein gesamter Zug von Navy SEALs während einer verdeckten Mission mit gefährlichen Einsätzen überfallen wurde. Reece kehrt mit widersprüchlichen Erinnerungen an das Ereignis und Fragen zu seiner Schuld zu seiner Familie zurück. Als jedoch neue Beweise zutage treten, entdeckt Reece dunkle Mächte, die gegen ihn arbeiten und nicht nur sein Leben gefährden, sondern auch das Leben derer, die er liebt.

Die Produktion von "The Terminal List" zeigt auch die Lebenserfahrungen und Perspektiven, die die Geschichten von US-Militärveteranen in die Serie einbringen konnten, beginnend mit einem Stamm an Drehbuchschreibern, bei dem die Hälfte der Autoren entweder selbst Veteranen sind oder Veteranen in ihren Familien haben. Es dürfte in der Serie mit Chris Pratt also sehr authentisch zugehen.


Pratt war kürzlich in dem Rekordhit "Avengers: End Game" zu sehen, der weltweit über 2,7 Milliarden US-Dollar einspielte. Es war eine Fortsetzung von "Avengers: Infinity War," die auch an der globalen Abendkasse mehr als 2 Milliarden US-Dollar einbrachte. Zuvor leitete er als Star Lord Marvels "Guardians of the Galaxy"-Franchise. Die erste Folge war einer der drei erfolgreichsten Filme des Jahres 2014 mit über 770 Millionen US-Dollar an der weltweiten Abendkasse. "Guardians of the Galaxy Vol. 2" hat jeden anderen Film, der im Sommer 2017 angelaufen ist, übertroffen und die Kinokasse der ersten Folge mit über 860 Millionen US-Dollar weltweit übertroffen.

Neben der Hauptrolle des James Reece fungiert Chris Pratt mit seiner Produktionsfirma Indivisible Productions als Executive Producer. Zum zweiten Mal arbeitet er dabei mit Antoine Fuqua (The Equalizer, Training Day) und seiner Produktionsfirma Fuqua Films zusammen, der neben seiner Rolle als Executive Producer auch Regie führt. Autor der Serie ist David DiGilio, der ebenfalls als Executive Producer fungiert. The Terminal List ist eine Co-Produktion von Amazon Studios und Civic Center Media in Zusammenarbeit mit MRC Television.

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg
Gesprächswert: 95%
Mit Material von Amazon