VG Wort Zählpixel

Little Hope: Video-Game für Horror-Film-Fans

 
 

Die Beliebtheit von Horrorfilmen in der Bevölkerung hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Insofern ist es eine logische Folge, dass auch Produzenten von Videospielen sich dem Genre "Horror" annehmen und Spiele in diesem Metier produzieren.

Nun wurde ein neues Spiel angekündigt, dass sich in die Galerie der erfolgreichen Horror-Games mit Sicherheit einreihen kann. "Little Hope" heißt das Spiel, das Teil der Dark Pictures-Serie ist und von Supermassive Games produziert wurde. Der Mittelpunkt der Reihe ist der "Kurator", ein mysteriöser Storyteller, der zwar keinen direkten Einfluss auf die Handlung und den Spielverlauf nimmt, dem Spieler allerdings immer wieder wertvolle Tipps und Hinweise zur Verfügung stellen darf.

In der Stadt "Little Hope" sind ein Lehrer und vier Studenten eigentlich nur auf der Durchreise. Sie werden jedoch innerhalb der Stadt mit den schrecklichen Folgen der Hexenverfolgung konfrontiert, die sich noch 300 Jahre später bemerkbar machen. Die Empfindungen der Gegenwart vermischen sich hierbei mit den Visionen aus der Vergangenheit.

Jede Entscheidung nimmt einen unmittelbaren Einfluss auf die Handlung und den weiteren Verlauf des Spiels. Der wahr gewordene Albtraum beginnt für die Protagonisten und es schleicht sich das Gefühl ein, dass die Genres Film und Game unmittelbar miteinander verschmelzen. Es handelt sich bei "Little Hope" fast schon um einen Horrorfilm zum selber spielen.

Während die Filmemacher in Hollywood unter den Folgen und Maßnahmen in Bezug auf die Corona-Pandemie zu leiden scheinen, wirkt die Spielebranche von diesen Umständen recht unbeeindruckt. Das Spiel soll, wie geplant, am 30. Oktober 2020 für die Plattformen PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Unten im Videoplayer zeigen wir euch den Trailer.

© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz
Gesprächswert: 92%