VG Wort Zählpixel

Marvel-Star spendet über 300 tausend Euro für Kampf gegen Corona

 
 

In den Zeiten der Corona-Krise haben viele Stars ihre eigene Herangehensweise, um für Unterstützung zu sorgen. So klären einige Promis ihre Fans und Follower über Sicherheitsanweisungen und Hygienevorschriften auf. X-Men-Star James McAvoy hat jetzt mit einer großzügigen Spende ausgeholfen. Mehr als 300.000 Euro spendete der Star, um den Kampf gegen das Virus voranzutreiben.

Wie McAvoy im Gespräch mit James O'Brien von Leading Britain's Conversation berichtet, ist die hohe Summe durchaus gerechtfertigt. Die Öffentlichkeit solle alles Mögliche tun, um den National Health Service zu unterstützen. Dabei handelt es sich um das staatliche Gesundheitssystem, welches in Großbritannien und Nordirland zu finden ist. McAvoy verrät: "Wir suchen alle verzweifelt nach einer Möglichkeit, um etwa zu tun und zu helfen."

Seine persönliche Spende ist für den Star, der unter anderem in dem Thriller Split zu sehen war, beinahe selbstverständlich. "Ich wollte die Menschen darauf aufmerksam machen, dass die Moral der NHS extrem niedrig ist. In der Vergangenheit haben sie mir das Leben gerettet. Sie waren echte Superhelden." Es ist also kaum ein Wunder, dass McAvoy der NHS ohne weiteres helfen möchte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

LINK IN BIO. #masksfornhsheroes #masks4nhsheroes #protectthenhs #frontline #nhs #stayathome #coronavirus #covid19 @crowdfunderuk #thankyounhs

Ein Beitrag geteilt von James Mcavoy (@jamesmcavoyrealdeal) am

Auf seiner Instagram-Seite spricht der Schauspieler über die Notwendigkeit, in Krisenzeiten zusammenzuhalten. Er unterstützt unter anderem die Crowdfunding-Spendenaktion Masks for NHS Heroes. Davon sollen Dinge wie Sicherheitsanzüge, Schutzmasken und anderes medizinisches Material bezahlt werden, das dringend benötigt wird.

McAvoy ist erfreut über den bisherigen Erfolg der Aktion und berichtet: "Es ist unglaublich, dass derzeit überall auf der Welt das Gesundheitswesen über alles andere gestellt wird. Wir kümmern uns um ältere Menschen und verbringen Zeit mit unseren Familien. Seltsamerweise gibt es also auch positive Dinge, die in dieser neuen Realität zum Vorschein kommen. [...] Wir sitzen alle im selben Boot."

 
© FILM.TV|News
 
 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring
Gesprächswert: 89%